[an error occurred while processing this directive]  
www.mediaclinic.de
 
impressum| shop|<<rücklauf---
     
 
:::::
Bücher, Games, Musik und mehr
 

Bücher
Musik
und mehr




Mensch & Netz
Netzregelung
Netzkohle
Vita-Kraft
Web & Weg
Web-Tooning









Suchen


Unsere Buchempfehlungen verweisen mit dem Link in der Überschrift auf Amazon.de. Die passenden Buchrezensionen erreichen Sie am Ende des Kurztextes.
Linux im Büro

Der vermehrte Umstieg von Windows auf Linux am Arbeitsplatz, ist für viele Büroarbeiter ein Albtraum. Grund genug für den Endlosautor Michael Kofler, ein neues Buch in der Reihe „jetzt lerne ich“ aus dem Verlag „Markt + Technik“ zu präsentieren: „Linux im Büro“ (ISBN 3-8272-6782-X) richtet sich an alle, die das Betriebssystem Linux für ihre tägliche Büroarbeit verwenden (müssen).
Das Buch hilft den allgemeinen Umgang mit Linux zu erlernen.

Ob es auch Ihnen beim Einstieg in den Umstieg helfen kann, lesen Sie hier!




"Die Geschichte der Mikroelektronik – Halbleiterindustrie in der DDR“

Kennen Sie den Germanium-Spitzentransistor 1NC010 aus den Jahr 1954 oder den Mikroprozessor UD 808D von 1977? Das Buch "Die Geschichte der Mikroelektronik – Halbleiterindustrie in der DDR“ von Peter Salomon entführt den Elektronikbastler West in die Welt der Halbleiterbauelemente Ost. Von Ostalgie keine Spur, ein schönes Stück konservierter Technikgeschichte allemal.
Die Rezension finden Sie hier!





PHP Nuke

PHP-Nuke ist eine bewegtes und bewegendes Softwareprojekt. Das Programm ist Content-Management-System, Portalprogramm und Blogging-Soft in einem. Jens Ferner liefert nun hierzu ein gelungenes Buch ab, das Anleitung und Refernz zugleich ist. Das Buch ist jedoch keine Anleitung für ungeübte PC-Nutzer, sondern bietet klare, unmissverständliche Erläuterungen.
Die Rezension finden Sie hier!






Open-Office


Autor Thomas Krumbein orientiert sich beim Aufbau des bei Galileo Computing neu erschienenen Buches „OpenOffice.org – Einsteig und Umstieg“ klar an den Bedürfnissen von Lesern mit Vorkenntnissen in MS-Office. Er legt in diesem Zusammenhang nicht nur Wert auf die Beschreibung der wichtigen Funktionen der einzelnen Programme, sondern auch darauf, wie ein reibungsloser Umstieg ohne Daten- und Makroverlust funktioniert. Mehr hierzu!




Ebay Hacks


Es gibt zwar eine Vielzahl von Auktionshäusern, doch im Zusammenhang von Internet und Auktionen spricht fast alle Welt nur noch von Ebay. Wer sich für mehr als nur die eine oder andere Versteigerung im weltweit größten Auktionshaus interessiert, der wird mit einem Einsteigerbuch nicht wirklich glücklich. Die Ebay-Hacks hingegen gehen ans Eingemachte!

 


Krieg und Internet: Ausweg aus der Propaganda?

Im Auftrag des Heise-Verlages geht der erfahrene Ct- und Telepolis-Autor Stefan Krempl der Frage nach, ob sich das Internet als alternative, propagandafreie Zone im Informationsmix informierter Bürger bewähren kann.
Ob er ausreichende Antworten liefert, lesen Sie hier!

 

 


Wegweiser im Netz


Das Buch „Wegweiser im Netz“ von Marcel Machill und Carsten Welp dokumentiert die Qualität und die Nutzung von Suchmaschinen und zeigt, wo ihre Grenzen liegen. Untersucht werden im Rahmen der dokumentierten Studie auch der Erfolg von Google und die Qualität von Suchmaschinen-Ergebnissen. Hier unsere Buchbesprechung

 


Linux einfach ausprobieren


Viele treue Microsoft-Nutzer agieren nach der Maxime 'never touch a running system' und wer traut sich unter diesen Umständen, einen Bootmanager einzusetzen, um den Erzfeind Linux parallel auf seinem Rechner zu installieren? Der Ausweg heißt Knoppix. Damit kann man Linux ohne Neuinstallation ausprobieren. Knoppix ist nämlich Linux, das man direkt von CD-ROM starten kann, ohne dass irgendetwas auf dem eigenen Rechner installiert werden muss. Das Buch zur CD stammt von Ute Herzog und erhält von uns das Prädikat lesenswert. Lesen Sie hierzu das Netzkritik-Interview mit der Autorin


Liquide

Drei Helden ziehen in die Welt der New Economy aus, um von den Reichen und Mächtigen zu nehmen und es einem noch Reicheren zu geben, nicht ohne vorher eine kleine, nicht ganz unbedeutende Provision für sich selbst abzuzwacken. Schon vergessen: Sonnenbebrillte Yuppies, die Apple einen neuen Umsatzboom bescherten und dankbare Autoverkäufer auch vom hässlichsten Audi TT erlösten? Die nimmer endenden After-Work-Partys mit trunkenen Daytradern, aberwitzigen Webdesignern und offenherzigen Office-Assistentinnen? Es war die Zeit der New Economy, noch gar nicht so lange her. Das im Folgenden thematisierte Buch „Liquide“ ist längst nicht das erste Buch, das mit der Internet-Boom- und Hype-Zeit gnadenlos abrechnet, aber keines ist so geschickt platziert worden wie der Wirtschaftskrimi vom anonymen Autoren „Don Alphonso“. Auf manchen Internetseiten wurde es gefeiert wie ein neuer Harry-Schotter-Band und dürfte sich von daher zumindest für Autor und Verlag so gut rechnen wie die Liquidation einer börsennotierten Aktiengesellschaft. Lesen Sie unsere Buchvorstellung!


Die Diktatur des schönen Scheins

Was für die einen eine hoch entwickelte ergonomische Oberfläche ist, bedeutet für andere die Entmündigung des Nutzers. In gewisser Weise haben sogar diese Extremisten recht, denn die Welt der Symbole, die eigentlich die Orientierung erleichtern soll, hält den Nutzer tatsächlich davon ab, zu erfahren was der Computer gerade tut (oder eben auch nicht). In dem Buch “Die Diktatur des schönen Scheins' (ISBN 3-442-15177-5), erschienen im Goldmann-Verlag , beschreibt der Autor Neal Stephenson die sehr unterschiedlichen Weltanschauungen der BeOs-, MacOS-, Unix- und Windows-Anhänger mit spitzer Feder. Das Buch ist trotz seiner eindeutig fachlichen Ausrichtung auch für Laien ein Lesevergnügen, obwohl - oder gerade weil - das zentrale Thema immer wieder aus dem Zentrum der Beschreibungen rückt. Lesen Sie mehr!


Google-Hacks

Das vorliegende Buch „Google Hacks' (ISBN 3-89721-362-1) aus dem O’Reilly-Verlag ist ein Handbuch für die Welt von Google. Die Funktionsweise sämtlich denkbarer und möglicher Befehle der Google-Syntax werden allerdings nicht erläutert. Das Buch enthält aber eine gründliche Einführung in die Grundlagen der weltumspannenden Suchmaschine; auch die teilweise noch recht neuen Google-Dienste und -Datensammlungen kommen nicht zu kurz. Doch Schwerpunkt ist eindeutig eine Sammlung schnell dahingeschriebener Lösungen für Programmierprobleme oder interessante Methoden, so genannte Hacks, mit denen aus Google erheblich mehr herauszuholen ist.„Google Hacks“ ist ein ideales Hilfsmittel für alle Suchenthusiasten und zeigt insbesondere, wie man als Programmierer über automatisiere Abfragen unmittelbar auf die Suchergebnisse von Google zurückgreifen kann. Google hat speziell dazu die Google-API (Application Programming Interface) freigegeben, damit innovative Entwickler im Rahmen von Web Services unmittelbar auf Google und die zu Grunde liegenden Technologien zurückgreifen können. Das Buch enthält eine Auswahl von 100 Tricks und Tools, die oft die Neugierde wecken und Lust auf mehr machen. Mehr Google – auf 368 Seiten für 28,00 EUR. Googlen Sie doch einmal in unser GOOGLE-DOSSIER


Spicy Websites

Fachbücher gibt es viele. Ein Teil davon versucht auch, den Muff des Oberlehrerhaften abzulegen. Den wenigsten gelingt das wirklich, doch bei „Spicy Websites“ fällt nicht nur der Titel aus dem Rahmen. Das Buch stellt eine Auswahl von Webseitenprojekten vor und vergisst dabei nicht, deren Macher zu Wort kommen zu lassen. Die Autoren zeigen mögliche Verbesserungen und das bislang nicht genutzte Potential der jeweiligen Internetpräsentation auf. Alles in allem: Ein ungewöhnlicher Weg für ein Fachbuch, aber Grund genug, mit den Autoren über das Buch mit den vielen zündenden Website-Ideen zu sprechen.


Usability praktisch umsetzen

Die Herausgeber lassen den erfahrenen Autoren genügend Raum, um dem interessierten Leser den theoretischen Usability-Anspruch mit der praktischen Umsetzung Nahe zu bringen. Die einführenden Kapitel befassen sich mit betriebswirtschaftlichen Grundlagen wie Normen und grundlegenden Betrachtungen zu Kosten-Nutzen-Berechnungen und der Chance von Usability als Investition für ein Unternehmen. Im weiteren Verlauf werden verschiedene Methoden für Messungen beispielsweise einer Internetanwendung an einer gewünschten Zielgruppe vorgestellt und Schritte für eine sinnvolle Umsetzung der Ergebnisse mit anschließender Überprüfung aufgezeigt. Interessant und lehrreich zugleich ist auch der Einblick in ein Usability-Labor. Mehr!


Von Web-Publishing-Standards und Webworkern

Lesbar sind jetzt endlich die vielen unüberschaubaren Abkürzungen innerhalb der Standarddefinitionen. Auf 884 Seiten weist „XHTML, CSS & Co“ als empfehlenswerte Referenz und wertvoller Ratgeber den Weg durch HTML 4.01, XHTML und CSS 2. Erschienen ist das Buch in der „edition W3C.de“ des Verlages Addison-Wesley (ISBN 3-8273-1872-6) zum Preis von 59,95 Euro.
Um die tägliche Arbeit zu erleichtern wurde die Übersetzung darüber hinaus auch noch um zahlreiche Beispiele angereichert. Ernsthafte Webworker, die trotz derart optimaler Grundlagen auch weiterhin Web-Auftritte entwerfen, die nicht Plattform-unabhängig sind, dürfen sich in Zukunft nicht über eine zu geringe Reichweite der von ihnen entwickelten Webpräsenzen beschweren. Mehr!

 

Anonym surfen!

Für den “Offline-Betrieb” ist im Herbst das Buch “Anonym surfen” von Carsten Höh erschienen (Sybex-Verlag, ISBN 3-8155-0459-7). Der Autor Carsten Höh versucht mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung Anfängern wie fortgeschrittenen Anwendern einen Einblick in die sichere Nutzung des Internets zu vermitteln. Zahlreiche Beispiele und viele Bilder erleichtern es vor allem Einsteigern, sichere Konfigurationseinstellungen an ihrer Software vorzunehmen. Mehr!






 RSS-News

Nachrichten-Ticker



Unsere Abo-E-Mail informiert Sie sofort, wenn neue Artikel veröffentlicht werden.

Ihre E-Mail-Adresse



Datenweitergabe an USA?

ADAC als Datenschützer

Ajax in action